Blogeinträge

Warum sind Bilder so nützlich fürs Sprachenlernen?

August 1, 2016

Die Übungen mit WordDive beginnen immer mit visuellen Hinweisen. Als Erstes sieht man ein Bild, welches den Lernbegriff, den man gerade lernt, vor Augen führt. Danach schreibt man die Antwort, die man entweder rät, weiß oder sich durch den Extra-Hinweis angehört hat. Schließlich sieht und hört man die korrekte Antwort auch in einem Beispielsatz.

Hast du dich je gefragt, wieso WordDive visuelle Hinweise als Ausgangspunkt der Übungen verwendet? Könnte man nicht den Lernbegriff beispielsweise mit einem kurzen Text beschreiben? In Folgendem werden wir erklären, warum das Lernen mit Hilfe von Bildern für den Spracherwerb so effizient ist.

Bilder_Sprachenlernen

Du nutzt deine Gedächtnisfähigkeiten optimal

Verschiedene Studien haben gezeigt, dass die Fähigkeit des Gehirns zum Absorbieren von Informationen deutlich höher ist, wenn neue Information gleichzeitig sowohl in visueller als auch in verbaler Form präsentiert wird. Auf diese Weise entsteht eine starke und dauerhafte Verbindung zwischen dem Bild und dem Wort. Zum Beispiel wird das französische Wort für Katze, le chat, tief im Gedächtnis verankert, wenn du es zusammen mit einem Bild einer Katze lernst. Du wirst dich dann automatisch an das Wort erinnern, wenn du eine Katze oder ein Bild einer Katze siehst. Ähnlich ruft das Lesen oder Hören des Wortes le chat das richtige Bild in deinem Gedächtnis hervor. Du hast ein neues Wort gelernt – dauerhaft!

Du lernst in der neuen Sprache zu denken

WordDive fördert deine Fähigkeit, in der Sprache, die du lernst, zu denken. Wenn das mentale Abbild eines Lernbegriffs durch ein Bild anstelle einer verbalen Beschreibung in deiner Muttersprache hervorgerufen wird, dann kannst du dich auf nur eine Sprache konzentrieren, und die Assoziation zwischen Wort und Bild wird gestärkt. So beherrschst du schneller eine Sprache fließend!

Du erzielst erstaunliche Ergebnisse – stressfrei!

Bilder machen es auch leichter, abstraktere Dinge und Konzepte zu lernen. Wenn du mit WordDive übst, mag es dir manchmal schwierig erscheinen, beim ersten Kontakt mit einem Bild zu interpretieren, worauf sich dieses bezieht. Aber keine Sorge – du musst es nicht gleich beim ersten Mal wissen! Die Verbindung zwischen dem Bild und dem Lernbegriff entwickelt sich nach und nach. Entspanne dich, rate einfach, und zögere nicht, auch die anderen verfügbaren Hinweise zu nutzen. Nach ein paar Übungsrunden wirst du es sicher problemlos wiedererkennen!

Lerne so, wie es am besten für dich passt

Einige von uns lernen am besten visuell (durch Sehen), andere auditiv (durch Hören), und wieder andere durch Ausprobieren. WordDive unterstützt deine persönliche Lernweise, und so hast du zusätzlich zu den visuellen Hinweisen die Möglichkeit, dir jeden Lernbegriff anzuhören, dessen Übersetzung anzusehen, ihn zu schreiben, zu lesen und nachzusprechen. All diese Sinne simultan zu nutzen ist der Schlüssel dazu, schnell vielseitige Sprachfähigkeiten zu erwerben!

Wenn du möchtest, dann kannst du bei WordDive mehr zu visuellen Hinweisen erfahren!

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply

CAPTCHA: Are you human? * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.