Articles

Aino: Ich will an die Spitze!

Dezember 15, 2015

Ich bin mit WordDive zuerst in Verbindung gekommen, als ich für meine Tochter, die eine Highschool besucht, einen Englischkurs gesucht habe. Als ich über WordDive stolperte, wurde mir klar, dass ich eigentlich auch selbst anfangen könnte, es zu nutzen.

Ich war immer eher mathematisch orientiert, ich habe einen Abschluss von der Helsinki University of Technology (technische Universität von Helsinki) und heutzutage arbeite ich als Digitalwissenschaftlerin. In der Arbeit benötige ich Englisch täglich. Beispielsweise sind alle Berichte auf Englisch verfasst. Deshalb ist es mir erst nicht in den Sinn gekommen, einen Englischkurs zu belegen, aber jetzt habe ich angebissen.

Ich habe Englisch zwar sehr viel benutzt, aber mein Vokabular hat Lücken und besonders wenn ich spreche, muss ich nach Wörtern suchen.

AinoIch habe angefangen, mit WordDive zu lernen, als die Sommerferien anfingen. Es ist mir auch gelungen, meine Tochter zu begeistern. Zur Zeit bin ich auf dem zweithöchsten Level (B2.2), aber jetzt will ich auch zum letzten Level (C1) kommen! Nach WordDive kann man süchtig sein und die Wörter bleiben im Verstand hängen. Als Digitalisierungswissenschaftlerin kann ich bestätigen, dass WordDive ein ausgezeichnetes Beispiel für Gamifizierung darstellt, denn die Motivation kommt von außerhalb des Spiels: man will seine Sprachkenntnisse verbessern. Ich könnte es mit Super Mario vergleichen, das den Kindern nicht wirklich im täglichen Leben hilft.

Ich möchte bis ich mit allen Kursen fertig bin weiterlernen. In der Schule musste ich hart arbeiten und war trotzdem in den Sprachen nicht gut. Aber schaut mich jetzt an! Manchmal muss ich darüber schmunzeln, wie versessen ich darauf bin, an die Spitze zu kommen. Normalerweise interessieren Online-Spiele mich nicht besonders. Trotzdem ist es jetzt angenehm, an Meetings teilzunehmen und mich entsprechend ausdrücken zu können. Es ist toll, dass ich nicht mehr nach Wörtern suchen muss, wenn ich mich mit Kollegen und Mitarbeitern unterhalte.

Meine Tochter mag WordDive inzwischen richtig gern und sie hofft darauf, dass die Vokabeln der Schulbücher in das Programm aufgenommen werden. Sie sagt, das Behalten von Vokabeln ohne die Hilfe von WordDive ist so schwierig.

Aino Mensonen

A mighty mix of language learning professionals, engineers, designers, user interface developers, gamers and psychologists.

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply

CAPTCHA: Are you human? * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.