Jeder kann mit der WordDive-Methode Japanisch lernen.

WordDive Methode: Die schnellste Art, Japanisch zu lernen

Kostenlos testen!

Völlig unverbindlich.

Du kannst auch direkt mit dem vollen Kurspaket anfangen: Nur $9.99 USD / Monat.

WordDive hat über 300 000 glückliche Nutzer in 150 Ländern.

Mika

Finnland

WordDive ist der beste online Sprachkurs, den ich je gemacht hab. Sogar lange Tage fühlen sich kurz an, weil das Lernen so viel Spaß macht und so lohnend ist. Toller Kurs, damit werde ich weit kommen!!

13.9.2015

Ich wollte nur einen Moment Zeit nehmen, um zu sagen, dass WordDive die beste Seite & App zum Finnisch lernen ist, die es gerade gibt. Vor kurzem habe ich einen Finnen geheiratet und hatte sehr viel Mühe mit dem Lernen der Sprache im Ausland. Eure Sprachplattform ist gut strukturiert und praktisch für wirklichen Spracherwerb und es gefällt mir so gut! Vielen Dank!

14.4.2016

Annamarie

Großbritannien

Growth Company 2016

Growth Company

Finland 2016

Red Herring Top 100 Winner

Top 100 Winner

Europe 2015

Best Mobile Service Finland 2014

Best Mobile Service

Finland 2014

Best eLearning solution Finland 2011

Best eLearning solution

Finland 2011

Japanische Sprachkurse

Die Japanischkurse von WordDive können am Computer und auf Mobilgeräten verwendet werden. Du kannst einen Japanischkurs 14 Tage lang gratis ausprobieren. Durch die WordDive-Methode hast du bereits nach einer Woche dauerhafte Lernresultate! Die Bandbreite der Kurse reicht von Japanisch für Anfänger bis zu mittleren und fortgeschrittenen Levels.

reef

Wie funktioniert die WordDive-Methode?

Lerne schnell durch die Verwendung multipler Sinne.

Das Lernen wird individuell für dich optimiert.

Dauerhaftes Lernen. Fließende Kenntnisse in der neuen Sprache.

Jeder kann mit der WordDive-Methode Japanisch lernen.

Japanisch online lernen

Lerne Japanisch online! Japanisch online zu studieren ist mit WordDive sehr effektiv. Es ist so einfach loszulegen und zu lernen! WordDive ist zur besten E-Learning-Methode Finnlands gewählt worden. Du kannst Japanisch 14 Tage lang gratis ausprobieren.

Japanisch studieren

Dein Gehirn mithilfe mehrerer Sinne zu aktivieren, macht das Japanisch lernen mit WordDive so effektiv. Du siehst, denkst, liest, schreibst, hörst und sprichst aus. WordDive erkennt auch dein Lerntempo und dein Ausgangslevel im Japanischen und die Lerngeschwindigkeit und der Inhalt werden individuell auf dich zugeschnitten.

Die japanische Sprache (Nihongo - 日本語)

Japanisch ist die Muttersprache von über 130 Millionen Menschen, meistens japanische Staatsbürger, die in Japan leben, aber auch im Ausland. In den letzten Jahren hat die Popularität der japanischen Kultur (Cosplay, Anime, Manga, Kampfsportarten) zu einem gesteigerten Interesse an japanischer Sprache außerhalb des Landes geführt.

Viele Aspekte der japanischen Sprache sind einfach. Es gibt weder Singular, noch Plural. Zum Beispiel bedeutet: "inu" einen Hund oder auch viele Hunde. Es gibt auch nur zwei Zeiten: Gegenwart und Vergangenheit.

Du kannst dir den Anfang leichter machen, indem du die Sprache mit dem lateinischen Alphabet zu lernen beginnst.

Das japanische Schreibsystem

Weil es im Japanischen so wenig Silben gibt, ist die Anzahl der Homonyme groß. Um Missverständnisse zu vermeiden ist es notwendig Buchstaben zu haben, die nicht nur Laute beinhalten, sondern auch Bedeutungen.

Die Schriftzeichen, die als Kanji bekannt sind, wurden aus gezeichneten Symbolen entwickelt, die sich im Laufe der Zeit zu harmonischen viereckige Formen vereinfacht haben. Zum Beispiel hat sich das Kanji Schriftzeichen 日(JITSU, NICHI, NI, hi, ka) das Sonne bedeutet, wahrscheinlich folgendermaßen entwickelt:
NICHI history

Zusätzlich zu Kanji gibt es noch zwei weitere Schreibsysteme. Das bedeutet, die Japaner können auf drei verschiedene Weisen schreiben:

  • Mit Kanji-Schriftzeichen, wo jedes Schriftzeichen für ein Konzept steht, z.B. "馬" (uma, Pferd)
  • Mit den Schriftzeichen des Hiragana und Katakana (kana für kurz), wobei ein Schriftzeichen für einen Silbenlaut steht, z. B. "うま" (uma, Pferd)
  • In Roomaji oder dem lateinischen Alphabet, z.B. "uma" (Pferd)

Roomaji Buchstaben entstanden aus der Not, die japanische Sprache im lateinischen Alphabet niederzuschreiben. Sie werden benutzt, um Japanisch zu lernen, aber auch für viele andere Zwecke, wie zum Beispiel Logo-Design und um Japanisch auf dem Computer zu schreiben.

Japanisch Unterstützung installieren.

Reihenfolge der Wörter

Die Reihenfolge der Wörter in einem Satz ist typischerweise: Subjekt - Objekt - Verb. Unten das Beispiel: "Ich spreche Japanisch."

Der Partikel wa zeigt das Subjekt und der Partikel o das Objekt. Ihre Reihenfolge kann sich ändern, aber Partikel machen es immer leicht, die Teile des Satzes zu identifizieren.

  Subjekt Partikel Objekt Partikel Verb Suffix
Kanji 日本語 話し ます。
Kana わたし にほんご はなし ます。
Roomaji Watashi wa nihongo o hanashi masu.
Deutsch Ich <- Subjekt Japanisch <- Objekt spreche .

Der Verb befindet sich immer am Ende des Satzes und sein Suffix zeigt sowohl die Zeit, als auch das Höflichkeitslevel. Das Suffix "-masu" zeigt an, dass das Sprechen jetzt gerade geschieht (Gegenwart) und dass eine höfliche Ausdrucksweise benutzt wird.

Die klare Struktur, Partikel und das Bemühen um kurze und einfache Ausdrucksweise macht es einfach, mit Japanisch anzufangen. Selbst mit einem begrenzten Vokabular kannst du dich ausdrücken und einfache Antworten verstehen.

Auf der anderen Seite erfordern die Höflichkeitsebenen einer komplexen sozialen Hierarchie und die Gewohnheit, sich auf indirekte Art und Weise auszudrücken, dass ein geübter Schüler des Japanischen über hervorragende kulturelle Kenntnisse und situative Aufmerksamkeit verfügen muss.

All dies zusammen macht die japanische Sprache zu einem faszinierenden Hobby, das endlose Möglichkeiten, mehr zu lernen eröffnet.

KAUFEN